Folgen von Stress für die Gesichtshaut

Stress führt zu einer vorzeitigen Alterung der Gesichtshaut, insbesondere bei Frauen. Die hauptsächlichen Zeichen davon sind trockene Haut, weniger Strahlkraft, Rötungen, Schlaffheit, stärkere Akne und Tränensäcke.

Aus diesen Grund arbeitet die Produktreihe Facialderm-Advanced Neurocosmetics daran, diese Aspekte zu verbessern durch das Angebot verschiedener Produkte, die sich den Bedürfnissen jeden Hauttyps anpassen.

Beschleunigte Alterung: eine US-amerikanische Studie hat festgestellt, dass Stress eine vorzeitige Alterung der Gesichtshaut verursacht (was erstaunlicherweise Frauen stärker betrifft).

Ein allgemeines Problem unserer heutigen Gesellschaft ist unser rasanter Lebensrhythmus. Dabei ist der Stress in unserem Leben allgegenwärtig. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Stress den progressiven Zerfall der Haut verstärkt.

In länger andauernden Stresssituationen produziert der Körper das Hormon Kortisol, das in zu großer Menge Störungen verursacht, die sich wie folgt zeigen:

1 Austrocknung der Haut.

2 Weniger Strahlkraft der Haut.

3 Rötungen der Haut.

4 Mehr Falten.

5 Schlaffe Haut.

6 Mehr Akne.